Musikunterricht

Musikunterricht wie DU ihn dir vorstellst!

Musikunterricht lebt von der Interaktion zwischen Schüler und Lehrer. Wir arbeiten gemeinsam an und mit Musik und bauen nach und nach deine Fähigkeiten am Instrument auf und aus. Die Ausgestaltung des Unterrichts ist schon nach kurzer Zeit sehr individuell, denn jeder Schüler ist anders und lernt anders. Auch sind musikalische Vorlieben verschieden, sodass Du selbst den Verlauf des Unterrichts gestalten kannst. Mein Ziel ist es, dich bei der Verwirklichung deiner Ziele zu unterstützen. Bei all dem steht der Spaß an der Musik stets im Vordergrund. So lernen wir das Notenlesen und die Musiktheorie spielerisch beim Musizieren. Du kannst also sofort mit dem Musikmachen loslegen und musst nicht erst lange Musiktheorie büffeln.

Beratung inklusive

Als Musikschüler brauchst Du ein passendes Instrument. Ob Gitarre, E-Gitarre, Klavier, Digitalpiano oder Keyboard – wir finden gemeinsam für dich das richtige Instrument. Auch bei technischen Problemen stehst Du nicht alleine da. Gemeinsam finden wir eine Lösung, sodass Du dich möglichst auf die Musik konzentrieren kannst.

Moderner Unterricht – offline und online

Der Musikunterricht berücksichtig immer auch aktuelle Technologien. Du besitzt ein iPad oder ein anderes Tablet? Prima! Lass es uns für deine Notensammlung, Anmerkungen, das Abspielen von Musik oder Playbacks, Lern-Apps und vieles mehr verwenden. Im Online-Unterricht kannst du bei theoretischen Inhalten oder praktischen Tipps diese per Video-Aufzeichnung später noch einmal nachvollziehen. Dateien tauschen wir über einen Cloud-Ordner aus, auf den du als Schüler Zugriff hast.

Im Gitarrenunterricht setze ich gerne die Software Guitar Pro ein. Wenn Du sie auch bei dir zuhause nutzen möchtest, kannst Du über mich als Mitglied der Guitar Pro Academy einen Rabatt-Code für eine stark vergünstigte Lizenz beziehen.

Neugierig? Dann vereinbare noch heute deine kostenlose Probestunde.

Wie funktioniert Online-Musikunterricht?

Ganz einfach – wir treffen uns nicht persönlich, sondern in der virtuellen Welt des Internets. Durch Videotelefonie können wir uns dennoch sehen und hören. Notenmaterial tauschen wir nicht in gedruckter, sondern in digitaler Form aus.

Für den Unterricht gibt es verschiedene Ausstattungskonzepte, die ich dir hier vorstellen möchte.

Software für den Unterricht

Im Prinzip brauchtes keine spezielle Software für den Unterricht, denn die meisten Videokonferenzsysteme funktionieren prima im Browser. Manche Anbieter haben eigene Apps, die man kostenlos auf dem Smartphone oder dem Computer installieren kann. Wenn du dich für Online-Musikunterricht entscheidest, wählen wir je nach deinen Voraussetzungen die passende Lösung aus. Das kann Whereby sein, ein Videokonferenz-Dienst, der einfach im Browser funktioniert. Es kann auch Skype sein, weil du bereits ein Skype-Konto besitzt oder Zoom. Für den regelmäßigen Unterricht bietet sich doozzoo an. doozzoo bietet viele Tools, die direkt auf den Online-Musikunterricht zugeschnitten sind, wie zum Beispiel einen integrierten Tuner, Metronom, Datei-Austausch, Bildschirm- und Audio-Recording, Umschaltung mehrerer Kameras, Audio-Player und vieles mehr. doozzoo ist für die Schüler kostenlos und funktioniert im Browser. Die Grundfunktionen können selbst mit Smartphones und Tablets genutzt werden.

Welche Instrumente sind möglich

Sehr gut funktionieren Saiteninstrumente. Tasteninstrumente sind grundsätzlich auch möglich, aber nicht so gut für den Anfangsunterricht geeignet.

Kann man Einzelstunden buchen?

Ja. Sie eignen sich insbesondere für Autodidakten, die sich einige Tipps geben lassen möchten. Die Online-Einzelstunde (45 Minuten) kostet 35€. Bezahlt werden Einzelstunden per PayPal.me. Wir verabreden uns per Telefon oder Email zu einer Stunde und du erhältst von mir den PayPal.me Link und überweist das Geld bis zu deiner Stunde. Dann kann es auch schon losgehen.

Unterricht auch regelmäßig?

Regelmäßiger Online-Unterricht findet einmal wöchentlich statt und dauert 30 Minuten oder 45 Minuten. Er eignet sich für all diejenigen, die ein Instrument neu und intensiv erlernen möchten. Abgerechnet wird monatlich und du bezahlst einen günstigeren Preis als bei einzeln abgerechneten Stunden. Dafür schließen wir einen Unterrichtsvertrag mit fairen Vertragsbedingungen ab.

Hardware für den Online-Unterricht

Variante 1: Smartphone

Im Prinzip reicht schon ein halbwegs aktuelles Smartphone und eine Internetleitung ab DSL 16.000. LTE funktioniert zwar auch, macht aber keinen Spaß, denn durch die hohe Datenrate bei Videoübertragungen ist das Datenvolumen schnell aufgebraucht und mit reduzierter Datenrate funktioniert Videotelefonie nicht.

Du solltest außerdem einen Kopfhörer einsetzen, damit es nicht zu Rückkopplungen kommt und die Echo- und Störungsunterdrückung der Software nicht auch das Spielen am Instrument unterdrückt.

Variante 2: Computer und Webcam

Hier gilt das Gesagte aus Variante 1: Ein Laptop mit integrierter Webcam oder ein Desktop Computer mit externer Webcam und Mikrofon ist alles, was benötigt wird. Laptops sind meistens die einfachste Lösung, da sie alles gleich passend mitbringen. Bei einem Desktop Computer mit externer Webcam und Mikrofon ist etwas mehr Konfigurationsaufwand gefragt. Manche Webcams verfügen auch über ein eingebautes Mikrofon.

Variante 3: Computer mit Webcam, Audio-Interface und Mikrofon

Das ist schon die Profi-Variante, die aber mittlerweile sehr günstig umzusetzen ist und sich für all diejenigen lohnt, die regelmäßig Online-Musikunterricht erhalten. Der Computer wird mit einem Audio-Interface verbunden, welches dann als Schnittstelle zwischen eurem Instrument, einem Mikrofon und dem Computer dient. Externe Mikrofone lassen sich besser ausrichten und nah am Mund oder Instrument positionieren und sind schon günstig zu haben. Für Sprache eignen sich besonders gut Lavalier-Mikrofone. Die meisten Instrumente werden direkt per Kabel mit dem Interface verbunden. Der Klang ist dann schön direkt und jede Nuance wird übertragen.

Equipment-Tipps für den Online-Musikunterricht

Hier einige Equipment-Tipps. Mit diesem Equipment arbeite ich selbst oder hatte die Gelegenheit, es zu testen.

Kontakt

Markus Galla
Gaußstraße 14
44625 Herne

Telefon

02325 / 636511